ÜBER DAS „WHY“ ZUM „HOW“!

PURPOSE - VISION - VALUES

Der freudige Weg der Selbsterkenntnis!

Vision, Mission und Werte bilden den Dreiklang einer notwendigen Basis für die gelungene Leitbild- und Strategieentwicklung in Unternehmen. Was hierbei am Ende zählt, sind konkrete, unmissverständliche Botschaften und die nachhaltige Verankerung als Orientierung für alle Stakeholder, von den MitarbeiterInnen bis zur Kundschaft. Wichtig ist dies für den wirtschaftlichen Erfolg, für eine hohe Zufriedenheit und Identifikation sowie als Guideline für das eigene Mindset im Unternehmen.

Es geht dabei immer um Identität und diese basiert auf Selbsterkenntnis. connect & develop begleitet diesen Prozess der Sinnsuche. Mit einer Kombination aus Einzelinterviews und Workshops schaffen wir den Rahmen dafür; bringen vielfältige Erfahrungen mit ein und stehen wie als moderierender „Geburtshelfer“ unseren KlientInnen zur Seite. Wir wissen, wie man Visionen von Wunschdenken unterscheidet;  wir beherrschen die Kunst, Visionen heranzulocken, denn erzwingen kann man sie nicht. VISION, MISSION und WERTE in die Unternehmensstrategie zu verankern, ist unser Anspruch gegen Lippenbekenntnisse. Die Selbsterkenntnis freudigst fördern - das ist unsere Mission für unsere KundInnen. Und wer glaubt, Visionen und Strategien sind nur etwas für Unternehmen, der irrt. Unsere Individualcoachings begleiten Menschen zu ihren ganz persönlichen Ergebnissen dabei.

Es gibt nichts Schöneres als die Vision, die sich dir zeigt!

 

Viele Experten, ein Buch. Von uns, für alle:

Mit dem Titel „Vision – Mission – Werte: Die Basis der Leitbild- und Strategieentwicklung“ bringt connect & develop, ein Standardwerk bereits in der 2. Auflage auf die Tische. Herausgeberin ist connect & develop-Partnerin Dagmar Werther.

Mehr als 20 ExpertInnen präsentieren darin ihre besten Methoden zur Entwicklung von Vision, Mission und Werten. Alle Beiträge sind so aufbereitet, dass daraus sofort Leitfäden für Workshops abgeleitet werden können. Theoretisch fundiert und mit erprobten Beispielen aus der Praxis zum „nachfahren“ beschrieben. Bestens geeignet für HR-ExpertInnen, BeraterInnen, OrganisationsentwicklerInnen, Coaches und Führungskräfte.

Fragt man Dagmar ´wozu das alles?´, ist ihre Antwort eindeutig: „Als Inspiration für alle, die dem Dreiklang – Vision- Mission – Werte  Bedeutung geben, um daraus Leitbilder und Strategien erfolgreich ableiten zu können. Und: vielleicht noch viel wichtiger: Vernetzung, Partizipation, Verbundenheit!“
 

Erschienen im Beltz Verlag, 2. Auflage, 384 Seiten, ISBN 9783407367129

Hier erhältlich.

MINDSET MAPPING

Landkarte statt Bauchgefühl

Für eine erfolgreiche Transformation braucht es zuerst tiefes Verständnis für die bestehende Unternehmenskultur. Was treibt die Menschen an;  was motiviert im täglichen Handeln und welche Werte werden bereits aktiv gelebt? Wo stecken die Fallstricke, Widersprüche und Wertekonflikte? Dafür allein äußeres Verhalten zu beobachten reicht nicht aus.

Mindset Mapping ist ein Ansatz für Kulturanalysen in Unternehmen und Teams, für Management Audits, im Familiensystem oder auch zur Erfassung des inneren Systems im Einzelcoaching. Als algorithmusbasiertes Tool, entwickelt auf Basis der Psychologie der persönlichen Konstrukte (Repertory Grid Theorie), liefert es konkrete Einblicke in tiefgehende qualitative Elemente. Gleichzeitig macht es systemische Zusammenhänge anhand von Datenanalysen quantitativ deutlich. Mindset Mapping deckt Widersprüche und Dilemmata auf, die der Transformation im Wege stehen. Und bereits die Durchführung dient als Intervention und als erster Schritt hin zur Veränderung.

An der Oberfläche schwimmen sie alle. Lerne tauchen. Sieh hin, wo die gefährlichen Riffe liegen und wo die Schatztruhen stehen!

 
2H0A8976.jpg

INTRAPRENEURSHIP

Befreit die Innovationskraft!

Eigenverantwortliches Handeln, wirtschaftliches Bewusstsein sowie aktive Gestaltung von Produkten, Dienstleistungen und internen Prozessen – besser gesagt: UnternehmerIn im Unternehmen sein, samt einer intrinsisch motivierten Selbstbestimmtheit. Die Folgen? Innovation, Wirtschaftlichkeit, Mitarbeiterbindung und Branding. So lässt sich zusammenfassen, was INTRAPRENEURSHIP aus unserer Sicht alles darstellen kann.

Zusammen mit Prof. Gehra und Prof. Dürr vom Lehrstuhl  Management Sozialer Innovationen (MSI) an der Hochschule München, entwickelten wir bei connect & develop die „INTRA-BOX“,  einen Enabler für Intrapreneure. Mit Mentoring und virtuellem Coaching, Business Modelling, Prototyping und Pitch-Coaching führen wir erfolgreiche Intrapreneure bis zur Präsentation ihrer fundiert entwickelten Ideen vor der Unternehmensleitung.

Raus aus der leistungslähmenden Fremdbestimmtheit!
Öffne die INTRA-BOX und staune über das Innovationsfeuerwerk!

 

AGILE CULTURE

Immer schön beweglich bleiben!

Veränderungen sind nicht die Ausnahme, sondern Alltag. Ein agiles Mindset und die grundlegende Bereitschaft für diese Veränderungen sind deshalb die Voraussetzungen agiler Transformation. Eine offene und flexible Denkweise sichert das unternehmerische Überleben. Hierfür benötigt es eine praxisnahe Unterstützung und das Anschieben eines ganzheitlichen sowie nachhaltigen agilen Transformationsprozesses, um Kompetenzen auf allen Ebenen effektiv zu nutzen. Denn nur wenn es gelingt die Mitarbeitenden in die Transformation einzubinden, kann der Wandel ganz organisch aus dem Inneren der Organisation heraus erfolgen.

Unser AGILE CULTURE Ansatz zielt darauf ab, eine gleichermaßen hohe Ausprägung an Alignment und Autonomie zu erreichen, also eine gemeinsame Zugrichtung bei gleichzeitig autarkem Handeln. Skalierung, Teamentwicklung, Konfliktlösung und Leadership nicht nur konzeptionell agil zu denken, sondern vor allem mit Leben im Unternehmen zu füllen – dabei begleiten wir unsere KlientInnen. Wir stoßen Prozesse an, die beweglich bleiben und erreichen damit genau das, was der Markt jetzt und in Zukunft fordert: kontinuierlich lernende Organisationen.

Veränderung ist agiler Kulturwandel!

2H0A9283.jpg
 

DIVERSITY & INCLUSION

Diversity wins!

“DIVERSITY is an action, inclusivity is cultural, and belonging is a feeling”. Unternehmen, die Vielfalt und Inklusion leben und dies als eine Chance verstanden haben, rollen ihr volles Potenzial besser aus und ziehen an den anderen Unternehmen vorbei. Häufig versuchen Unternehmen, Vielfalt durch den Fokus auf bestimmte Zielgruppen zu erzielen. Erfolg geht anders.

Veränderung geschieht dann, wenn wir mit dem Mindset in der Unternehmensführung beginnen: Problembewusstsein, Verstehen und Glaube an das Potenzial übersetzt in neue Verhaltensweisen – das sind die Entwicklungsstufen in der Führung, die zu einer Veränderung der Unternehmenskultur mit den Werten Vielfalt und Inklusion beitragen.. Wir glauben an die Wirkung von Role Models und Multiplikatoren, die diese Werte hochhalten und ihre Leute dann motivieren, incentivieren und fördern, wenn diese durch ihren Beitrag Inklusion und Vielfalt fördern.

Das Ziel ist klar: Ein Umfeld entwickeln, in welchem Vielfalt gedeiht!

 

OKR

Eure Ziele müssen atmen dürfen!

Moderne Zielsysteme sind agil. Sie setzen einen flexiblen Rahmen, der jederzeit neu justierbar ist. Die OBJECTIVE & KEY RESULTS (OKR) resultieren aus den Fragen: „Wo will ich hin?“ und „Welche konkreten Schritte kann ich unternehmen, um dieses Ziel zu erreichen?“. Die wichtigsten Aufgaben einer Organisation werden in die langfristige Unternehmensstrategie dynamisch eingebettet, in 3-Monats-Zyklen definiert und organisch aus interdisziplinären und crossfunktionalen Teams generiert. So sorgen OKR für bestmögliche Fokussierung bei schneller Anpassbarkeit.

Als OKR-Master strukturieren und begleiten wir die Implementierung und unterstützen die Teams bei der individuellen Gestaltung des Prozesses. Ein agiles Mindset der Teammitglieder ist dabei die Basis für erfolgreiche OKR. Die dann automatisch entstehende hierarchieübergreifende Transparenz führt weg vom Silodenken, hin zu vollkommen neuer Kommunikation, die intrinsische Motivation der Teams steigt. Das Ergebnis ist ein agiler Kulturwandel, einhergehend mit einer gesteigerten Innovationsfreude. Ach ja, und das alles bei schnellerem Wachstum! Wir begleiten Unternehmen seit vielen Jahren bei diesem eindrucksvollen und produktiven Prozess.

Starre Ziele sind für starre Köpfe. Stabilität heißt heute Flexibilität.

 

Wenn sich sowieso alles ändert,

dann sei ganz vorn dabei!

Jetzt!